zum Inhalt springen

Nonbooks - Merchandise im Buchhandel

Unter dem Begriff Merchandising versteht man allgemein alle Maßnahmen zur Verkaufsförderung eines Produktes – in unserem Falle des Buches im Buchhandel. Die Verkaufsförderung wird durch Auslagen oder andere verkaufsfördernde Maßnahmen bewerkstelligt. Es gibt zwei verschiedene Arten von Merchandising. In seiner ersten Bedeutung meint Merchandising, dass der Absatz des Buches dadurch erhöht werden soll, dass Werbung über verschiedene Kanäle auf das Buch aufmerksam macht. Auch Rezensionen oder Autorenlesungen können hierzu gehören und weisen die Leute auf dieses eine spezielle Produkt hin.

In seiner zweiten Bedeutung meint Merchandising andere Produkte mit Bezug zum Inhalt des Buches, welche zusätzlich im Buchhandel vertrieben werden. Häufig sind diese Merchandising-Produkte Zugaben, welche kaum etwas mit dem Kerngeschäft des Herstellers zu tun haben. Hierzu können zum Beispiel Spielzeugfiguren, bedruckte Kleidung, Poster, Buttons oder andere alltägliche Gebrauchsgegenstände wie Schlüsselbänder, Bettwäsche, Handtücher oder Kugelschreiber gehören.

Auch das Projektteam rund um das Fachwörterbuch „Druck und Medien“ an der HTWK macht von dieser Art des Merchandisings Gebrauch. So werden beispielsweise grüne Textmarker und Displaycleaner in der Farbe und im Design des Fachwörterbuches angeboten. Laut Albert Hirsch, dem früheren Vorstand der Buch.de AG, seien Merchandising-Artikel Produkte, wie Geschenke und Spielzeuge, welche erworben werden können und die medialen Helden des eigentlichen Produktes physisch verkörpern und so die Geschichte des Buches nach Außen hin bewerben.

Die Welt um das Buch wird also immer mehr ausgeweitet und so werden Fans bei der Stange gehalten. Durch Merchandising wird zum einen direkt im Laden für das entsprechende Buch geworben, auf der anderen Seite bieten Merchandising-Artikel auch neben dem Buch selbst eine zusätzliche Einnahmequelle für den Buchhandel. Jeder, der nicht genug von seiner Lieblingsromanfigur bekommen kann, bekommt durch Merchandising die Möglichkeit sich mit entsprechend bedruckten T-Shirts, Luftballons, Regenschirmen oder Kaffeetassen zu seinem Idol zu bekennen.

Wenn die Fans dann mit ihren erstandenen Merchandising-Artikeln auf die Straße gehen, machen sie hierdurch noch einmal eine zusätzliche Werbung für den Autor bzw. das Buch.

Letzte Änderung: 7.1.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland