zum Inhalt springen

Pressemitteilungen 2015

Studenten werden in Druckerzunft aufgenommen – Gautschfest 2015

„Renn, wenn du nicht nass werden willst!“- So wird es wieder heißen zum alljährlichen Gautschfest an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Die traditionelle Zeremonie findet am Mittwoch, 27. Mai 2015, ab 14.00 Uhr, hinter dem Gutenberg-Bau, Gustav-Freytag-Straße, statt.

Aber was hat es nun eigentlich mit den Gautschen auf sich? Gemäß der Tradition, die schon seit dem 16. Jahrhundert besteht, müssen sich die Gautschlinge einer Art „Druckertaufe“ unterziehen. Sie werden damit symbolisch im Beruf des Druckers willkommen geheißen. Früher haben sich die Lehrlinge des Buchdruckes dem nass-fröhlichen Fest gestellt, heute sind es die Studenten der Fakultät Medien an der HTWK Leipzig.

Wer sich einmal zum Gautschen angemeldet hat, kann nicht mehr entkommen. Selbst wenn die Gautschlinge versuchen, sich gegen die Packer zu wehren, am Ende landen sie immer im Gautschbottich. Die Packer, Assistenten des Gautschmeisters, fangen die Gautschlinge ein und tunken sie in einem Holztrog mit kaltem Wasser unter. Damit sollen sie äußerlich gereinigt werden. Nach der Taufe sind sie in der Pflicht, einen geheimen Gautschtrunk zu sich zu nehmen, der ihre Aufnahme in die schwarze Zunft besiegelt. Dennoch nimmt man daran keinen Schaden, mitnichten! Dieses Ritual haben an der Fakultät Medien der HTWK Leipzig schon viele Studierende und Mitarbeiter gut überstanden.

Wer macht mit? Vorgesehen ist das Gautschen für angehende Drucker, Verpacker, Medientechniker und Buch- und Medienproduzenten. Aber auch jeder andere Student der HTWK Leipzig, der Lust hat und vorher ein Bleisatzpraktikum absolviert hat, ist in der Lage mitzumachen.

Zum Höhepunkt des Festes wird der Ehrengautschling untergetaucht, dessen Identität selbstverständlich nicht vorher enthüllt werden darf.

Wenn alle Gautschlinge freiwillig oder auch unfreiwillig die Druckertaufe hinter sich gebracht haben, schließt sich eine gemütliche Feier an. Für das leibliche Wohl und die gute Laune sorgt der Fachschaftsrat der Fakultät Medien mit Schankwagen, Gegrilltem und Musik. 

 

  

Pressemitteilungen 2013

laden, lesen, lieben: Die HTWK Leipzig auf der FBM 2013

 

Vom 9. bis zum 13. Oktoberpräsentieren sich zur Frankfurter Buchmesse über 7.000 Aussteller. Neben zahlreichen Dienstleistern und Verlagen wird auch die HTWK Leipzig mit ihren Studierenden, Mitarbeitern und Professoren auf der größten internationalen Buchmesse mit Veranstaltungen und Diskussionen am gemeinschaftsstand „Studium rund ums Buch“ (Halle 4.0, Stand A86) vertreten sein.

Die Studiengänge „Buchhandel/Verlagswirtschaft“ und „Buch- und Medienproduktion“ werden für die HTWK Leipzig zusammen mit Studierenden anderer buchaffiner Studiengänge den Gemeinschaftsstand „Studium rund ums Buch“ auf der Frankfurter Buchmesse betreuen. Fragen zum Studium, zur Messestadt Leipzig oder den Chancen am Arbeitsmarkt finden bei den Studenten am Stand die richtigen Antworten. Neben den neuen Ausgaben der Zeitschriften „Leipziger Lerche“ und „Streifband“ wartet die Anlaufstelle für Studieninteressierte mit spannenden Gewinnspielen und Veranstaltungen auf.

Ein Krimi, die Gesellschaft und die Digitalisierung Der Studiengang Buchhandel/Verlagswirtschaft bietet zwei Lesungen unterschiedlichster Couleur: Am Donnerstag, den 10. 10., liest um 13 Uhr der Krimiautor Arno Strobel aus seinem aktuellen Bestseller „Der Sarg“. Am Samstag, den 12. 10., stellt ab 11 Uhr der preisgekrönte Schriftsteller Georg Klein seinen neuen Gesellschaftsroman „Die Zukunft des Mars“ vor.

Einen kreativen Beitrag zu einer der aktuellsten Debatten der Branche erwünschen sich die Studenten von Besuchern des Standes. Unter dem Motto „laden, lesen, lieben?“ kann jeder sein eigenes Motiv oder Sprichwort zur Digitalisierung auf einem Jutebeutel platzieren und so bekannt machen (ladenlesenlieben.blogspot.de). Der beste Entwurf wird zur Leipziger Buchmesse 2014 von einer hochkarätigen Jury gewählt und sodann gedruckt. Als Gewinn winken E-Reader und E-Book-Bundles. Die Aktion wird, ebenso wie die Verleihung des Deutschen E-Book-Preises, die am Donnerstag, den 10. 10. um 17 Uhr am Stand stattfindet, vom Unternehmen „Satzweiss“ unterstützt.

Darüber hinaus können klassische Bücher gewonnen werden: Wer ein Quiz aus zehn Fragen richtig löst, hat die Chance auf ein Paket mit aktuellen Bestsellern. Die Auslosung erfolgt im Anschluss an die Messe über den Facebook-Auftritt des Studiengangs statt (https://www.facebook.com/pages/Buchhandel-Verlagswirtschaft/107758075932063).

Elektronisches Publizieren im Fokus
Der Studiengang Buch- und Medienproduktion stellt am Freitag, den 11. 10., um 9:30 Uhr die neue Typografie-Zeitschrift „Schrägstrich“ vor. Das ab Anfang Oktober als App für Apples iPad erhältliche Magazin behandelt Themen rund um Schrift, Schriftgestaltung und Technik in den neuen Medien. Am Donnerstag, den 10. 10., um 16.00 Uhr wird Professor Christian Ide im Forum Verlagsherstellung unter dem Titel "Adaptive Layouts bei eBooks und Apps" mit Gästen aus verschiedenen Zweigen der Medienbranche ausloten, was eBook-Produzenten von Webdesignern lernen können.

Die traditionellen Absolvententreffen
Der Studiengang Buchhandel/Verlagswirtschaft lädt am Mittwoch, den 9. 10., um 17 Uhr an Stand. Das Absolvententreffen des Studiengangs Buch- und Medienproduktion findet am Freitag, den 11. 10., um 13 Uhr statt. Hier haben nicht nur ehemalige, sondern auch derzeitige und zukünftige Studenten die Gelegenheit, sich in lockerer Runde über das Studium und den Berufseinstieg auszutauschen. Außerdem ist der Ausbau eines aktiven Netzwerkes zwischen Hochschulabsolventen, Studenten und Professoren geplant.

 

Ansprechpartner:
Messeprojekt des Studiengangs „Buchhandel/Verlagswirtschaft“
Organisation: Caroline Brand, Susi Ellger, messe (at) fbm.htwk-leipzig.de Projektbetreuer: Professor Ernst-Peter Biesalski, Fakultät Medien, HTWK Leipzig

PR-Team des Studiengangs „Buch- und Medienproduktion“ messeteam (at) verlagsherstellung.de
Projektbetreuer: Professor Michael Reiche, Fakultät Medien, HTWK Leipzig

 

» PDF Download

 

 

Schnupperstudium 06.6.2013

 

Schnupperstudium an der HTWK Leipzig
Auszubildende aus der Verlagswelt bekamen Einblick in den Studienalltag

Spannende Workshops, ein Stück Studienalltag, zahlreiche interessante Gespräche und Diskussionen sowie der Austausch zwischen Auszubildenden aus der Verlagsbranche und Studenten und Professoren der Buch- und Medienproduktion und jede Menge Spaß – das war das zum ersten Mal stattfindende Schnupperstudium des Studiengangs Buch- und Medienproduktion an der HTWK Leipzig.
Vom 6. bis 8. Juni 2013 waren Auszubildende der Verlagswelt aus ganz Deutschland nach Leipzig eingeladen um einmal in den Studienalltag hinein zu schnuppern und den Studiengang Buch- und Medienproduktion sowie die Buchstadt Leipzig kennen zu lernen.

In drei Tagen hatten nicht nur die rund 18 Azubis Gelegenheit einiges über den Studiengang zu erfahren, auch die Studenten hatten die Möglichkeit unterschiedliche Verlage kennen zu lernen und sich mit den Azubis über die Buchbranche und deren Entwicklung aus zu tauschen.
Am ersten Tag des Schnupperstudiums wurden die Auszubildenden vom Dekan Professor Kulisch und dem Studiendekan Professor Reiche an der HTWK begrüßt. Mit einer Studiengangspräsentation und der Vorstellung verschiedener Studienprojekte von Studentinnen der Buch- und Medienproduktion bekamen die Azubis erste Einblicke in die Studieninhalte. Frau Herrmann von der Studienberatung der HTWK erläuterte den Auszubildenden das Bewerbungsverfahren und die Studien- und Zugangsvoraussetzungen.

In spannenden Workshops wie „Die Zukunft ist digital – Konzeption und Entwicklung von Apps“ oder „Innovative Trends – Veredelung von Buchcovern als Marketinginstrumente“ bekamen die Auszubildenden in den drei Tagen Einblick in die aktuellen Themen der Verlagsherstellung und die Studieninhalte. Im Workshop „Digitale Tools in der Medienproduktion“ setzten sich die Azubis wahlweise mit  dem Buchspiegel der HTWK, der Digitalfotografie oder mit der Erstellung einer App auseinander.
Ein Bild von den hervorragenden und praxisorientierten Studienbedingungen konnten sich die Teilnehmer bei der Führung durch das Medienzentrum der HTWK mit den Druck- und Buchbindereimaschinensälen, dem Labor für die Druckvorstufe und den modernen Audio- und Videostudios machen.
Der Besuch der Deutschen Nationalbibliothek mit dem Buch- und Schriftmuseum sowie ein gemeinsamer Grillabend mit den Studenten und Professoren rundete das dreitägige Programm ab.

Nach dem ausnehmend positiven Feedback der Azubis wird das Schnupperstudium auch nächstes Jahr sicherlich wieder durchgeführt.

Besonderer Dank geht an die Sponsoren und Unterstützer des Schnupperstudiums

       

und an alle unterstützenden Verlage

 

» PDF Download

 

 

Jour Fixe 19.6.2013

 

„Self Publishing“

Wie funktioniert eigentlich Self-Publishing?

Zum letzten Mal lädt am Mittwoch, den 19.06.2013,um 18:00 Uhr der Studiengang Buch- und Medienproduktion der HTWK Leipzig zum Jour Fixe in den Kinosaal des Medienzentrums (Gustav-Freytag-Straße 40, 04275 Leipzig) ein.

Dr. Jasper Friedrich, Medien- und Kommunikationswissenschaftler an der Universität Leipzig, wird demonstrieren, welche Möglichkeiten es gibt, E-Books zu erstellen und zu veröffentlichen. Sein Fokus wird dabei auf Apple-Software und -Plattformen liegen.

Mit dieser letzten Veranstaltung verabschiedet sich die erfolgreiche Reihe. Deshalb laden wir unser treues Publikum besonders herzlich dazu ein, im Anschluss noch ein wenig zu bleiben und mit uns Muffins, Sekt und interessante Gespräche zu genießen.
Der Eintritt ist wie immer frei.

» PDF Download

 

Jour Fixe 22.5.2013

 

Verpackungen mit Mehrwert

Am 22.5. um 18.00 Uhr lädt der Studiengang Buch- und Medienproduktion zum Jour Fixe in den Kinosaal des Medienzentrums in der Gustav-Freytag-Straße 40. Ingo Teubner vom Dresdener Unternehmen WDS Pertermann wird dieses Mal zum Thema „Verpackungen – Mehrwert durch Formen und Effekte“ referieren und anschließend für Fragen zur Verfügung stehen.

» PDF Download

 

Pressemitteilung des Messeprojektes der Studiengänge Buchhandel/ Verlagswirtschaft und Buch- und Medienproduktion

 

Das Buch lebt

Denjenigen, die glauben, das Buch sei ein Medium der Vergangenheit, bewiesen auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse die Studierenden der Fakultät Medien an der HTWK Leipzig mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm das Gegenteil. An den vier Messetagen präsentierten sich die Studiengänge Buchhandel/Verlagswirtschaft und Buch- und Medienproduktion am Gemeinschaftsstand „Studium rund ums Buch“.

Ein Höhepunkt war dabei die Prämierung der fünf besten Gestaltungskonzepte, die Studierende der Buch- und Medienproduktion im dritten Fachsemester für den schwarzhumorigen Titel „Ende Gelände“ des Piper Verlages erarbeitet hatten. Markus Dockhorn, Herstellungsleiter des Verlages, zeigte sich beeindruckt von der durchgehend hohen Qualität der Arbeiten.

Großer Beliebtheit erfreute sich außerdem der vom Studiengang Buchhandel/Verlagswirtschaft organisierte PoetrySlam,  bei dem das Team „Sound Friend Cisko“ um Alex Friedland und Peter Thiers den meisten Applaus erhielt. Auch die Hörbuch-Lesung mit Oliver Rohrbeck, Sprecher der „Drei ???“, begeisterte Groß und Klein.

Weitere Lesungen, Studiengangspräsentationen, Alumni-Treffen und ein Fachgespräch zum aktuellen „Buylocal“-Trend rundeten das Programm ab.

Ansprechpartner der Studiengänge:

Buch-und Medienproduktion
Projektleitung: Matthias Göbel
Messe und PR: Friederike Winter
Projektbetreuung: Prof. Dr.-Ing. Michael Reiche, Fakultät Medien, HTWK Leipzig
E-Mail: messeteam@verlagsherstellung.de

Buchhandel / Verlagswirtschaft
Projektleitung: Anna Förtsch
Messe und PR: Rebekka Gerlach
Projektbetreuung: Prof. Dr. E. P. Biesalski, Fakultät Medien, HTWK Leipzig
E-Mail: messeteam@fbm.htwk-leipzig.de

» PDF Download

 

 

Pressemitteilungen 2011

Studiengang Buch- und Medienproduktion auf der Frankfurter Buchmesse 2011

Auch in diesem Jahr präsentieren wir uns vom 12. bis 16. Oktober auf dem wichtigsten
Event der Buchbranche - der Frankfurter Buchmesse.
In Halle 4.0 erwartet Sie unser spannendes Programm am Gemeinschaftsstand
»Studium rund ums Buch« (Standnummer: A1352). Die Buchpräsentation
»Typografie: Thesen – Regeln – Manifeste« sowie die Vorstellung der Projektarbeit »Veredelungslexikon« sind nur zwei Höhepunkte unseres Programms.

Selbstverständlich können Sie sich an unserem Stand wie gewohnt über die Studieninhalte
des Studiums der Buch- und Medienproduktion an der HTWK Leipzig informieren und kompetente Antworten auf Ihre Fragen erlangen.
Wir laden Sie herzlich zu unserem alljährlichen Absovententreffen auf der Frankfuter Buchmesse ein. Dort ermöglichen wir Ihnen interessante Gespräche mit fachkundigen Absolventen rund um das Thema Herstellung.

Detaillierte Informationen und die genauen Zeiten der Veranstaltungen finden Sie in
unserer Pressemitteilung vom 12.09.2011.

» PDF Download

...............................................................................................................................................

»Thesen – Regeln – Manifeste zur Typografie«

Titelblatt der Einladung

Unter dem Titel »Thesen, Regeln, Manifeste zur Typografie« beschäftigten sich 32 Studierende der HBK Braunschweig und der HTWK Leipzig im Sommersemester 2010 mit einschlägigen Texten bekannter Typografen des 20. Jahrhunderts. Wir stellen Ihnen am Donnerstag, 13. Oktober 2011, 12:00–13:00 Uhr am Stand »Studium rund ums Buch« die druckfrische Dokumentation der studentischen Arbeiten vor und zeigen alle studentischen Arbeiten im Original; die Gestalterinnen Franziska Brinkmann und Astrid Stieler (HTWK Leipzig) erläutern ihr Konzept für die Dokumentation. Der Katalog kann für 10,– € am Stand erworben werden; Studierende und Auszubildende zahlen nur einen Messesonderpreis von 5,– €!

Weitere Informationen finden Sie in folgender Pressemitteilung, wie auch in unserer Einladung zur Buchpräsentation von »Thesen – Regeln – Manifeste zur Typografie«.

» PDF Download

» Einladung zur Buchpräsentation

...............................................................................................................................................

Veredelungslexikon zum Anfassen

© Veredelungslexikon
© Veredelungslexikon
© Veredelungslexikon

Nach dem erfolgreichen Projektstart und dem Launch des Online-Veredelungslexikons präsentiert sich das Projektteam »Veredelungslexikon« mit einem neu erreichten Meilenstein auf der Frankfurter Buchmesse.
Im Mittelpunkt steht dabei die Präsentation der funktionalen Musterbox - dem Veredelungslexikon zum Anfassen. In der Startauflage enthält die Musterbox acht verschiedene Veredelungs-
techniken, die ein vollständiges produktionstechnisches Bild von Möglichkeiten der Veredelung in der grafischen Industrie geben sollen sowie Denkanstöße und Antworten auf die Frage gibt, welche Veredelungen für das jeweilige Produkt am besten geeignet sind.

Am 13.10.2011 wird die Musterbox auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt und am 14.10.2011 bilden die Arbeiten des Projektteams eine Grundlage für die zum Thema Veredelungen geführte Podiumsdiskussion im Forum Verlagsherstellung. Desweiteren wird die Printvariante des Veredelungslexikons für Studenten zu einem Vorzugspreis von 20,- Euro angeboten.

Ausführliche Informationen und die genauen Zeiten können Sie der Pressemitteilung entnehmen und natürlich auch dem Online-Veredelungslexikon.

» PDF Download

» www.veredelungslexikon.de

 

Pressemitteilungen 2005

Erste Hilfe Marketing: Wirbst du noch oder verkaufst du schon?

Standentwurf | Erste Hilfe Marketing

Nachdem 2004 mit der Ausstellung »Erste Hilfe Qualität« der Anstoß zur branchenorientierten Qualitätsbetrachtung gegeben wurde, lag das Augenmerk im Jahr 2005 auf der optimalen Vermarktung verschiedener Produktgruppen. Der Studiengang präsentierte den 64 Seiten starken Messekatalog »Erste Hilfe Marketing« auf der Leipziger Buchmesse, organisierte Fachvorträge und konnte dem Publikum
somit Einblicke in produktorientierte Marketingstrategien geben.

Die Austellung setzte sich mit gutem und schlechtem Verlags- und Branchenmarketing auseinander und nahm den Qualitätsbegriff aus verschiedenen Sichtweisen unter die Lupe.
Dies und noch mehr ist der Inhalt der vorliegenden Pressemappe.

» PDF Download

Pressemitteilungen 2004

Erste Hilfe Qualität: Bücher auf dem Prüfstand

Standentwurf | Erste Hilfe Qualität

2004 fand auf der Leipziger Buchmesse die Austellung zu dem Projekt »Erste Hilfe Qualität« statt. Dabei setzte sich der Studiengang Verlagsherstellung mit der individuellen herstellerischen und gestalterischen Produktqualität im Detail auseinander. Themen dabei waren unter anderen die Wertigkeit von Ausstattungen und äußeren Formen diverser Bücher.
Durch diese Austellung wurde eine Diskussion
zur Produktqualität im algemeinen und speziellen angestoßen.

Der Messekatalog »Erste Hilfe Qualität – Bücher auf dem Prüfstand« wird noch heute – sieben Jahre später – auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt vertrieben. Auszüge aus diesem Messekatalog sowie weitere Informationen finden Sie in der vorliegenden Pressemappe.

» PDF Download

Pressemitteilungen 2003

Gestaltungswettbewerb zum 50. Jubiläum von Bertelsmann Lexika

Zum Anlass des 50. jährigen Jubiläum von Bertelsmann Lexika im Jahr 2003 initiierte der Wissen Media Verlag gemeinsam mit der HTWK Leipzig einen Gestaltungswettbewerb. Die Studenten und Studentinnen wurden dabei aufgerufen, unter dem Aspekt marktorientierter Produktgestaltung Entwürfe für Umschläge zu entwickeln. Der Verlag vergab für die drei besten Entwürfe ein Preisgeld in Höhe von 1750,- Euro.

In der vorliegenden Pressemappe finden Sie eine Zusammenfassung der Gestaltungsideen sowie eine Sammlung von Presseartikel rund um den Gestaltungswettbewerb.

» PDF Download

Letzte Änderung: 20.5.2015
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland