zum Inhalt springen

Studienprojekt: Gestaltung/Typografie

Weihnachtskarten für die HTWK

Weihnachten ist das Fest der Liebe, an dem man Freunde und Verwandte besucht oder zu sich einlädt. Aber man denkt auch an die Menschen, die nicht in der Nähe wohnen und die man nicht treffen kann. Was gibt es da besseres, als ihnen eine Weihnachtskarte zu schicken.

 

Für das Berufsleben üben

Die Weihnachtskarten sollten für die Hochschule allgemein oder den Fachbereich Medien erstellt werden. Somit gab es für die Karten auch Gestaltungsrichtlinien. Das Aussehen sollte sich im Rahmen des Corporate Designs der Hochschule bewegen. So lernten die Studenten sich an bestimmte Vorgaben zu halten, denen sie im späteren Berufsleben auch gegenüber stehen.
Zur Verfügung standen u.a. zwei Basisfarben und sieben Akzentfarben, mit denen sie arbeiten konnten. Neben der Officina Sans ITC – die Hausschrift der HTWK – konnte auch eine weitere Schrift gewählt werden.

 

Vielfalt trotz »Einschränkung«

Trotz dieser Einschränkungen bewiesen die Studenten Einfallsreichtum. Sie ließen ihrer Fantasie freien Lauf: Es entstand eine Vielfalt an Karten. Es wurden klassisch-traditionelle, aber auch moderne Karten entworfen. Auf einigen Karten waren klassische Weihnachtsmotive wie Tannenbäume und Winterlandschaften abgebildet. Andere Karten zeigten abstrakte Weihnachtsmotive, sodass die Weihnachtskarte als solche nicht auf den ersten Blick erkennbar war. Wieder andere Karten stachen durch außergewöhnliche Ausstanzungen oder Formate hervor.

 

Die besten Sechs

Da die Karten für die Hochschule entworfen wurden, wählten die Studenten die besten 6 Karten aus ihrer Matrikel aus, die danach dem Dekan als Vorschläge für die diesjährige HTWK-Weihnachtskarte vorgestellt wurden.

 

 

« Zur Übersicht

Letzte Änderung: 29.11.2011
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland