zum Inhalt springen

Neue Räume – neue Möglichkeiten

© Johannes Ernst
© Swen Reichhold

Vorstellung der neuen Räumlichkeiten der Fakultät Medien

 

In den letzten Jahren wurde viel gebaut an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig. Das gilt besonders für die Fakultät Medien. 2009 eröffnete das Medienzentrum in der Gustav-Freytag-Straße 40 und bietet vor allem den Studierenden der Medienstudiengänge unzählige neue Möglichkeiten, sich im Rahmen des Studiums praktisch zu üben. Mit dem kompletten Umzug der Fakultät vom Gutenbergplatz in den Gutenberg-Bau am Campus im Jahr 2013 und dessen Vernetzung zum Medienzentrum wurden ideale Bedingungen für die Zusammenarbeit aller medienbasierten Studiengänge geschaffen.

Orientiert wird sich bei der Entwicklung der Lehrinhalte und Einrichtung der Lernumgebung an aktuellen Trends der Medienbranche: einerseits geprägt durch klassische Segmente, wie Presse, Verlag, Hörfunk und Fernsehen, andererseits getrieben durch die rasante Entwicklung der neuen Medien, die über netzwerkgebundene Rezeptionsgeräte wie Tablets und Smartphones Zugänge zu digitalen Medienprodukten schaffen. Die HTWK Leipzig nutzt diese Herausforderungen, um den Studierenden beide Richtungen – sowohl den Bereich der klassischen als auch den der neuen Medien – in einer Ausbildung nahe zu bringen. Dabei werden nicht nur theoretische Grundlagen in Vorlesungen besprochen, sondern neu Erlerntes in die Tat umgesetzt.

Die Fakultät hält für diesen Zweck  zahlreiche Labore und moderne Technik vor. Angefangen von PC-Pools mit hoch leistungsfähigen Geräten über Campusstudios bis hin zu einem Drucksaal ist für jeden Studiengang ein optimales Studienumfeld entstanden. So können im Studium entwickelte Projekte effizient realisiert werden. Auch die Hörsäle und Seminarräume wurden modernisiert. Es stehen nicht nur Projektionstechnik und Lautsprecher, sondern auch Whiteboards zur Verfügung, die eine Ergänzung zu bekannten Mitteln, wie Tafel und Schwamm bilden.

Da es aufgrund zahlreicher Neuerungen viel zu berichten gibt, werden wir die Gelegenheit nutzen, einige der Labore und Arbeitsräume genauer vorzustellen, um einen kleinen Einblick in die Aufgabenbereiche der angehenden Medieningenieure zu geben.

 

Hier gelangen Sie zu dem ersten Artikel, eine Vorstellung des Multimedialabors.

Um einen Einblick in das Fotolabor der HTWK zu erhalten, klicken Sie hier.

 

Autorin: Maria Bende

Letzte Änderung: 8.9.2015
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland