zum Inhalt springen

Über den Tellerrand

auslandspraktikum © Checklist

Innerhalb des Studiums gibt es viele Möglichkeiten den Studienablauf seinen persönlichen Wünschen und Interessen anzupassen.

Ein großer Vorteil des Studiums ist die integrierte Praxisphase im 6. Semester. Die Studierenden absolvieren in dieser Zeit ein Praktikum in einem Medienunternehmen. Das können Verlage, Agenturen oder auch Druckereien sein. Es bietet sich also noch während des Studiums bzw. vor Abschluss des Studiums mit der Bachelorarbeit die Möglichkeit Praxisluft zu schnuppern. Das Gelernte kann direkt im 
Unternehmen angewendet werden, man lernt Neues und 
entwickelt sich weiter. Weiterhin hilft das Praktikum bei der 
beruflichen Orientierung und der Entscheidung in welche 
Richtung es später gehen soll, denn die Einsatzgebiete
nach dem Studium sind vielfältig. 

Hat man Interesse an Abwechslung und Neuem, bietet sich ein Auslandsemester an. Die HTWK steht mit sehr vielen Hochschulen außerhalb Deutschlands in Kontakt. Wer sich der Herausforderung stellen möchte, sollte allerdings schon zeitig planen, am Besten spätestens ein Jahr im Voraus. 
Ansprechpartner ist Prof. Dr. rer. nat. Frank Roch (Koordinator für Internationale Beziehungen der Fakultät Medien).

Tastatur © dateup

Seit Beginn des Wintersemesters 2011/2012 gibt es an der HTWK die Möglichkeit ein Stipendium zu erhalten. Voraussetzung sind neben sehr gute Noten und Studienleistungen vor allem auch Bereitschaft und Verantwortung. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Zur Startseite 

Letzte Änderung: 15.5.2015
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland