zum Inhalt springen

Studienprojekt: Wirtschaft

Veredelungen optisch und haptisch erlebbar gemacht

Das Projekt Veredelungslexikon entstand 2011 an der HTWK Leipzig. Studierende hatten die Idee, Veredelungen in einem einzigartigen gedruckten Werk mit Lexikon-Charakter zu präsentieren. Die Innovation ist, dass die Online-Version durch die haptischen Fächer ergänzt wird, so dass zum visuellen auch der taktile Eindruck vermittelt wird. Die sogenannte „Musterbox“, die dabei entstand, enthält vier unterschiedliche Fächer, die Veredelungstechniken, kategorisiert nach den Technologien Beschichten, Umformen, Trennen und Fügen, erlebbar macht. //TEASER// Jede einzelne Veredelung wird hinsichtlich ihrer Technologie, Wirkung, Einsatzmöglichkeit aber auch ihrer Grenzen und Kosten vorgestellt.

Weiterhin enthält jede Veredelung ein Testelement, um zu demonstrieren, welche Gestaltungselemente mit dieser Veredelung möglich sind und um die verschiedenen Veredelungen optisch und haptisch vergleichen zu können. Dies ist ähnlich eines Showelements, mit dem das Veredelungsverfahren von seiner besten Seite gezeigt wird.

Beide Elemente, Fächer und Testelement, wurden mit Hilfe von Kooperationspartnern aus der Industrie realisiert. Angaben zur Herstellungsweise und zum Bedruckstoff der Musterkarten in den Fächern vervollständigen die Musterbox zu einem ästhetischen und produktionstechnischen Gesamtprodukt für Veredelungen in der grafischen Industrie.

Insgesamt enthält die Musterbox heute 32 verschiedene Veredelungstechniken. Durch das einzigartige Design ist es möglich, immer wieder neue Veredelungen hinzuzufügen. Dank dieser Vielfalt an Verfahren findet das Veredelungslexikon branchenweit hohen Anklang.

Drei Teams arbeiteten bisher im Rahmen des Moduls Projektmanagement des Studiengang Buch- und Medienproduktion an der Realisierung des Veredelungslexikons als Internetnachschlagewerk und als gedrucktes Werk. Seit Oktober 2014 ist das Projekt in das PR-Projekt des Studiengangs integriert. Verwaltung, Nachproduktion und Versand werden vom PR-Team organisiert und durchgeführt. Betreut wird das Projekt auf wissenschaftlicher Ebene von Prof. Inés Heinze, Lehrgebiet Bedruckstoffverarbeitung. (Ines.heinze@htwk-leipzig.de)

Neugierig geworden?

Weitere Informationen finden Sie auf der projekteigenen Website www.veredelungslexikon.de. Hier kann auch die Musterbox mit allen Veredelungstechniken für 59,00 € erworben werden. Studierende bekommen die Box ermäßigt für 25,00 €. Das Team des Veredelungslexikons ist ebenfalls auf Facebook vertreten und informiert Sie dort über Neuigkeiten, Projektabläufe, Herstellung und so manch schöne Veredelung.

Letzte Änderung: 7.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland